Wir verwenden bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite Cookies. Indem Sie unsere Webseite benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutzrichtlinien zu.

Mehr

Verstanden
17. 08. 18

Weltmarktführer era-contact erweitert Produktportfolio

era-contact ist Systemlieferant für UIC Steckverbinder 552, 558 VE, 558 IT-Lösung und 541-5 VE

era-contact, ein Unternehmen der aichele GROUP GmbH + Co. KG, Weltmarktführer im Bereich elektrischer Bahnkupplungen, erneuert das Produktspektrum der UIC Steckverbinder für Erstausrüstung, Nachrüstung und Refurbishment-Projekte.

Die stetig steigenden Anforderungen an die moderne Bahnindustrie erfordern auch Anpassungen bei bereits existierenden Standards. era-contact richtet sich aus diesem Grund auf Basis der bereits in der Firmenhistorie gewachsenen Expertise für UIC Steckverbinder neu aus: In intensiver Zusammenarbeit mit den führenden europäischen Fahrzeugherstellern wurden zukunftsorientierte Designs und Optimierungsmaßnahmen für die UIC Steckverbinder entwickelt. Als Spezialist für kundenspezifische Lösungen ist era-contact in der Lage, ab mittlerer Stückzahl bis hin zur Serienfertigung auf den Bedarf des Kunden angepasste Lösungen für die UIC Steckverbinder zu entwickeln und umzusetzen. Der Fokus liegt dabei auf den Steckverbindern UIC 552, UIC 558 VE und UIC 541-5 VE. Für Fahrzeuge, die mit einer Zugsammelschiene ausgestattet sind, wird zur Energieversorgung der einpolige Steckverbinder nach UIC 552 angeboten.

Der UIC 558 VE Steckverbinder wird zur Fernsteuerung, -schaltung oder zur Übertragung akustischer Informationen eingesetzt. Als Lösung für einen reibungslosen Datentransfer stellte era-contact eine IT-Lösung für UIC 558 her.

Maßstäbe müssen neu gesetzt werden: era-contact richtet sich auf ihre Kunden aus

In der UIC 552 Reihe wurden Sicherheitslücken bestehender Standards beseitigt und die neuen Vorgaben zur Erdung der einzelnen UIC Komponenten serientauglich umgesetzt. Zur Optimierung der Isolationskoordination wurde die neue UIC 552 Serie für höhere Luft- und Kriechstrecken ausgelegt, somit können erhöhte Spitzenspannungen ohne Risiko für Personen aufgefangen werden. Die einfache Bedienung, Montage sowie die Schutzmaßnahmen entsprechen nicht nur den Richtlinien, sondern auch den tatsächlichen Einsatzbedingungen der Steckverbindungen. Die globale Fertigungs-kompetenz von era-contact, welches als Unternehmen der aichele GROUP auf insgesamt acht Fertigungsstandorte auf vier Kontinenten zurückgreifen kann, ermöglicht schnelle und flexible Fertigungs- und Lieferprozesse. Darüber hinaus garantiert era-contact die Steckkompatibilität der angebotenen UIC Produkte mit allen auf dem Markt befindlichen UIC Steckverbindungskomponenten.

Für weitere Informationen: www.aichele-group.de


Bild © era-contact GmbH: UIC 552 Steckverbinder

Pressemitteilung bereits publiziert im Privatbahn Magazin, 4. Ausgabe, Juli/ August 2017